AGB Adventurebase GmbH

1 Anbieter
Adventurebase GmbH (nachfolgend genannt Adventurebase)

2 Gültigkeit der Bedingungen
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von Adventurebase erfolgen ausschliesslich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese Bedingungen gelten als angenommen mit der Bestellung eines Gutsscheines oder mit der Anmeldung zu einem Erlebnis. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers wird hiermit widersprochen.

3 Leistungen
Adventurebase GmbH vermittelt Erlebnisse verschiedener Veranstalter in der ganzen Schweiz. Mit dem Verkauf von Gutscheinen oder einer Direktvermittlung erfolgen diese Vermittlungen.

4 Angebot und Vertragsschluss
1. Der Käufer löst auf der Internetseite eine Bestellung oder Anmeldung aus, akzeptiert die allgemeinen Geschäftsbedingungen und dadurch entsteht der Vermittlungsvertrag. Die Bestellung per Onlineformular wird durch Telefon oder eMail ersetzt. Die Durchführung obliegt dem Veranstalter, Adventurebase ist nur der Vermittler. Die Durchführung wird mit einem separaten Vertrag abgeschlossen, wenn der Kunde sich anmeldet und die Kontaktdaten des Veranstalters erhält. Dieser Vertrag kommt zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter zustande. Die Rechtsbeziehung ist in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters geregelt.

2. Verkaufsunterlagen (Zeichnungen, Masse, Beschreibungen, Zeichnungen, Abbildungen, sonstige Leistungen) sind Richtwerte und keine Zusicherung von Eigenschaften - ausser, sie werden schriftlich als verbindlich dargestellt. Adventurebase übernimmt keine Verantwortung für die Angaben der Partner.

5 Preise
Alle Preise verstehen sich inkl. 7,7% Mehrwertsteuer. Preisänderungen und Druckfehler sind vorbehalten.

6 Versandkosten Schweiz
Versandkosten für den Gutscheinversand in der Schweiz werden von Adventurebase getragen. Es entstehen keine Extrakosten für den Kunden.

7 Lieferungen ins Ausland
Wir liefern die Adventurebase Gutscheine ebenfalls ins Ausland. Diese Portokosten werden vom Käufer getragen.

8 Liefer- und Leistungszeit
Sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde, sind die Termine und Fristen unverbindlich. Lieferfristen und Termine sind vorbehalten, da sich diese an den Zulieferanten und Herstellern orientieren.

9 Annahmeverzug
Adventurebase kann die Erfüllung des Vertrages verweigern, wenn der Käufer nach Ablauf der Nachfrist die Liefergegenstände verweigert und einen Schadensersatz wegen Nichterfüllung einfordern - pauschal 25% des Kaufpreises oder den Ersatz des Schadens vom Käufern anfordern.

10 Lieferung
Schriftlich bei Adventurebase und dem Frachtführer angezeigt werden müssen sichtbare Mengendifferenzen sofort bei Erhalt und verdeckte Mengendifferenz innerhalb von 4 Tagen nach Erhalt. Beschädigungen, Verlust, schlechte Verpackung oder Verspätungen müssen sofort nach Eingang der Sendung angemeldet werden.

11 Gefahrenübergang
Sobald die Sendung an den Transport übergeben worden ist, liegt die Gefahr beim Käufer. Mit der Meldung der Versandbereitschaft bei Versandverzögerung (oder bei Unmöglichkeit) ohne unser Verschulden, geht die Gefahr ebenfalls an den Käufer über. Eine Übernahme der Transportkosten durch Adventurebase hat keinen Einfluss auf den Gefahrenübergang.

12 Rückgabe
Bis 20 Tage nach Bestelldatum kann ein Gutschein gegen eine Gebühr von CHF 25.- storniert werden. Diese Gutscheine müssen nicht an Adventurebase zurückgeschickt werden, Geschenkboxen/Verpackungen können von Adventurebase nicht zurückgenommen werden. Es fallen CHF 25.- Gebühren an, wenn ein Gutschein mit Geschenkbox storniert wird - plus Verkaufspreis der Geschenkbox/Verpackung. Eine Stornierung des Gutscheins nach diesen 20 Tagen ist nicht mehr möglich.

13 Umtausch
Die Gutscheine können jederzeit für ein anderes Erlebnis verwendet oder umgetauscht werden, innerhalb der aufgedruckten Gültigkeitsdauer.

1. Der Gutscheinwert wird vom gebuchten Angebot abgezogen, wenn der Kunde bei der Anmeldung ohne Gutschein im Kommentarfeld die Nummer mit der Bemerkung "bitte anrechnen" hinterlässt. Es stehen keine Bearbeitungsgebühren für den Kunden an.

2. Es entstehen Gebühren von CHF 25.- wenn der Kunde einen neuen Gutschein wünscht.

14 Gutscheine
1. Gültigkeitsdauer beträgt 1 Jahr nach der Bestellung.
2. Erst einlösbar ab der Zahlung des gesamten Betrages.
3. Wird ein Termin durch Adventurebase abgesagt, wird der Gutschein um 3 Monate verlängert. Gegen eine Gebühr von CHF 25.- kann dieser um 1 Jahr verlängert werden. Die Verlängerung ist nur vor Ablauf der Gültigkeit möglich, zusätzlich wird die Differenz bei einer möglichen Preiserhöhung eines Angebotes in Rechnung gestellt.
4. Der Gutscheinbetrag kann nicht bar ausgezahlt werden.
5. Die Gutscheine sind nicht auf eine bestimmte Person ausgestellt und somit frei übertragbar. Adventurebase übernimmt keine Haftung bei Verlust oder Diebstahl.

15 Anmeldung, Umbuchung und Absage von Terminen
1. Die Anmeldungen sind verbindlich. Termine, die bestätigt wurden, können bis 48 Stunden vor dem Treffen gegen eine Gebühr von CHF 25.- pro Person abgesagt oder verschoben werden. Es sind nur schriftliche Absagen in Form von eMail, Briefpost gültig - das Datum des Eingangs bei Adventurebase ist ausschlaggebend. Wird eine Absage nach diesen 48 Stunden vollzogen, werden 30% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt. Nach 24 Stunden vor dem Treffen verliert der Gutschein seine Gültigkeit oder der Gesamtpreis wird dem Käufer in Rechnung gestellt. Diese Regelungen sind nur gültig, wenn keine Sonderregelung aufgelistet ist (siehe unten). Bei Leistungen Dritter gelten deren Bedingungen - anfallende Kosten können in Rechnung gestellt werden.

2. Es gelten Sonderregelungen für alle River Rafting, Kanu und Canyoning Angebote: Bei einem Rücktritt werden dem Kunden folgende Anteile in Rechnung gestellt:

- bis 28 Tagen vor dem Durchführungstermin: CHF 40,-
- 27 bis 10 Tage vor dem Durchführungstermin: 30% des Komplettpreises
- 9 bis 2 Tage vor dem Durchführungstermin: 75% des Komplettpreises.
- Danach bzw. bei Nichterscheinen am Durchführungstermin: 100% des Komplettpreises.

Bei einem Teilrücktritt von Gruppenreservationen (Verminderung der Teilnehmerzahl) sind vom Kunden folgende Anteile an den Kosten der gebuchten Veranstaltung zu zahlen, und zwar pro Person der Kunden/Teilnehmer:
- bis zu 10 Tagen vor dem Durchführungstermin: keine Kosten
- 9 bis 3 Tage vor dem Durchführungstermin: 75%
- 2 Tage oder weniger vor dem Durchführungstermin: 100%

3. Sonderregelung für alle Hundeschlittenangebote:
Bei jeder Annullation wird dem Kunden folgender Anteil der Kosten in Rechnung gestellt:
- Bis 30 Tage vor Aktivitätsbeginn 25%
- 29 - 15 Tage vor Aktivitätsbeginn 50%
- 14 - 0 Tage vor Aktivitätsbeginn 100%

Wenn der Anlass nicht durchgeführt werden kann, weil der Kunde verspätet oder gar nicht erscheint, bezahlt er 100% des vereinbarten Preises. Mehrkosten, welche durch Verschiebungen oder späteres Eintreffen des Kunden entstehen, gehen zu seinen Lasten. Beginnt der Anlass später oder endet er früher, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Bei Änderung des Datums der Aktivität durch den Kunden bis 30 Tage vor deren Beginn wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.- pro Person erhoben. Erfolgt die Umbuchung der Aktivität später als 30 Tage vor dem ursprünglichen Termin, treten die Annullationsbestimmungen in Kraft.

4. Sonderregelung für Bungee Jumping Engelberg:
Bis 40 Tage vor Aktivitätsbeginn     CHF 100.-
39-31 Tage vor Aktivitätsbeginn     CHF 200.-
30–22 Tage vor Aktivitätsbeginn    50%
21–10 Tage vor Aktivitätsbeginn     80%
09-00 Tage vor Aktivitätsbeginn     100%

5. Sonderregelung für Quadfahren, Houserunning, Airboarden, Schneeschuhwanderung Zentralschweiz:
29 - 20 Tage vor Aktivitätsbeginn 20%
19 - 10 Tage vor Aktivitätsbeginn 50%
9 - 4 Tage vor Aktivitätsbeginn 80%
3 Tage vor Aktivitätsbeginn 100%

6. Sonderregelung für Igluübernachtungen:
Bis 60 Tage vor Anlass CHF 25.-
Bis 30 Tage vor Anlass 10%
Bis 7 Tage vor Anlass   50%
6-0 Tage vor Anlass    100%

7. Sonderregelung für Schneeschuhwanderungen Adelboden:
Bei Rücktritt des Teilnehmers verrechnen wir folgende Kosten: In jedem Fall ein Verwaltungskostenbeitrag CHF 60.-
30-14 Tage vor Kursbeginn: 50%
13-6 Tage vor Kursbeginn: 80%
5-0 Tage vor Kursbeginn: 100%

8. Sonderregelung für das Goldwaschen:
Termine können nur mit einem gültigen Arztzeugnis verschoben oder abgesagt werden.

9. Von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr von Montag bis Sonntag können Absagen schriftlich getätigt werden. Absagen, die ausserhalb der Geschäftszeiten eintreffen, werden in der nächstmöglichen Geschäftszeit bearbeitet. Aktivitäten können aus Sicherheitsgründen, Wettergründen oder technischen Gründen jederzeit von Adventurebase und ihren Partnern abgesagt werden. Bei einer Absage durch Adventurebase und ihre Partner entstehen für den Kunden keine Kosten, der Gutschein wird automatisch um 3 Monate verlängert. Es ist nicht möglich, den Gutschein bei einer Absage zurückzugeben.

10. Bei einer Anmeldung von mehreren Personen/einer Gruppe übernimmt die Person die Verantwortung, welche die Anmeldung tätigt. Sie hat die Verantwortung, diese AGB's an alle Beteiligten weiterzugeben und haftet für mögliche Annulationskosten aller Teilnehmer.

11. Es bestehen körperliche Voraussetzungen für gewisse Erlebnisse wie z.B. ein maximales Gewicht oder eine maximale Grösse. Die Teilnehmer müssen diese Voraussetzungen prüfen und einhalten. Spezifische Beschränkungen können auf www.adventurebase.ch eingesehen werden. Wird ein Teilnehmer vor Ort abgelehnt, verliert der Gutschein seine Gültigkeit und der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf das gebuchte Erlebnis.

12. Termine können aus Gründen wie Wetter, Anzahl Teilnehmer, Technik, usw. von Adventurebase abgesagt- oder verschoben werden. Kosten für Anreise, Verpflegung, usw. müssen vom Teilnehmer getragen werden und werden nicht von Adventurebase übernommen. Die Termine werden auf ein neues Wunschdatum des Kunden verschoben. Gibt der Kunde innerhalb von 2 Jahren kein neues Datum an, verfällt der Gutschein. Eine Rückgabe bei einer Absage durch Adventurebase und ihre Partner ist nicht möglich. Im Ausnahmefall ist eine Rückerstattung möglich, wenn der Kunde kein neues Datum anbieten kann. Bei der Anmeldung muss dieser Umstand im Kommentarfeld angegeben werden.

16 Versicherung
Die Annullationskostenversicherung betrifft den jeweiligen Teilnehmer. Nichtbetriebsunfall- (z.B. SUVA) sowie Krankenversicherung müssen vorhanden sein. Sie sind Sache des Teilnehmers. 

17 Zahlung
1. Per Rechnung oder Kreditkarte erfolgt die Zahlung von Gutscheinen. Bei Direktanmeldung per Rechnung, Barzahlung oder Kreditkarte. Adventurebase kann die Zahlungsart definieren.

2. Rechnungsprozess
Der Kunde erhält bei einer Gutscheinbestellung eine Rechnung per Post. Wenn er sich direkt anmeldet, erhält er die Rechnung per eMail als PDF-Dokument inkl. einer Anmeldebestätigung. Die Zahlungsfrist beträgt 10 Tage. Der Gesamtbetrag muss vor der Durchführung der Aktivität bezahlt sein. Der Kunde erhält nach Zahlungseingang eine Zahlungsbestätigung per eMail.

3. Die Zahlung ist erledigt, wenn Adventurebase über den Betrag verfügt. Wir können einen Zins von 10% berechnen, wenn der Käufer in Verzug gerät. Adventurebase kann vom Vertrag zurücktreten, die gelieferte Ware zurückverlangen oder Schadensersatz (Dahinfallen des Vertrages) verlangen, während des Verzuges.

4. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug, hält sonstige Verpflichtungen aus dem Vertrag schuldhaft nicht ein oder es sind andere Umstände bekannt, durch die wir die Kreditwürdigkeit mindern (Zahlungseinstellung, Anhängigkeit eines Vergleichs- oder Konkursverfahren) werden alle Forderungen fällig. Adventurebase ist in diesen Fällen berechtigt, ausstehende Lieferungen zurückzuhalten oder diese nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheiten auszuführen.

5. Hält der Käufer das zeitliche Zahlungsziel der Rechnung nicht ein, erhält er eine Mahnung und die Zahlungsfrist erhöht sich um weitere 10 Tage. Lässt der Käufer weitere Fristen verstreichen, wird der Gutschein storniert und eine Gebühr von CHF 40.- (plus die Kosten einer bezogenen Geschenkbox/Verpackung) inkl. Mahnungsgebühren in Rechnung gestellt. Die Kosten werden ohne weitere Mahnungen rechtlich eingefordert, wenn diese nach 10 Tagen nicht beglichen wurden. Die Gebühren bei einer zweiten Mahnung sind CHF 5.-, bei der dritten Mahnung CHF 20.-

6. Bei einer Zahlung aus dem Ausland gehen die Bankspesen bei der Überweisung zu Lasten des Käufers. Nach der kompletten Bezahlung des Gutscheines wird der Gutschein freigeschaltet.

18 Reklamationen
Beanstandungen betreffend Beschädigung, Verlust oder schlechter Verpackung sind sofort bei Warenerhalt, verdeckte Mengendifferenzen innerhalb von 4 Tagen nach Warenerhalt an Adventurebase und dem Frachtführer schriftlich anzuzeigen. Sonstige Reklamationen wie z.B. über die Durchführung eines Angebotes können nur innerhalb von 5 Tagen nach erhalten der Ware oder der Durchführung der Aktivität schriftlich geltend gemacht werden. 

19 Haftungsbeschränkung
Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen uns, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Haftungsansprüche aus Folge einer Aktivität sind an den Veranstalter zu richten. Adventurebase ist Vermittler und nicht Veranstalter.

20 Gerichtsstand
Chur ist ausschliesslicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Das Rechtsverhältnis untersteht dem schweizerischen Recht.

Trin, 01.01.2016